Seite durchsuchen

Aus Dortmund berichtet ein Kunde:

Ich habe vor einigen Wochen meinen auf Gas umgerüsteten Fiesta damit [SX-6000] behandelt und den Verbrauch von 8,5l auf 7,5l senken können. Im täglichen Betrieb beeindruckt vor allem der ruhige und samtige Lauf des Motors. Vorgestern habe ich unserem ebenfalls auf Gas umgerüsteten Zafira damit behandelt und am nächsten Morgen hat sich gleich meine Frau gemeldet und davon geschwärmt wie geschmeidig der Wagen fährt.

Erfahren Sie mehr über uns

Wir sind seit 25 Jahren in Deutschland und ... mehr

 

Fragen und Antworten zu SX-6000

  1. Beeinflußt die Anwendung von SX-6000 meine Neuwagengarantie?
  2. Muß ich den SX-6000-Behälter vor Gebrauch schütteln?
  3. Kann SX-6000 den Öfilter des Motors verstopfen?
  4. Können auch ältere Motoren mit SX-6000 behandelt werden?
  5. Kann SX-6000 meinem Katalysator schaden?
  6. Wird SX-6000 von den Autoherstellern verwendet?
  7. Kann ich bei totalem Överlust mit SX-6000 noch weiterfahren?
  8. Verträgt sich SX-6000 mit Öl-Additiven?
  9. Kann ich SX-6000 in einem Motor mit Integralgetriebe anwenden?
  10. Kann ich mit SX-6000 die Ölwechselintervalle verlängern?
  11. Kann ich SX-6000 in einem "lebenslang" befüllten Getriebe anwenden?
  12. Warum betonen Sie, daß SX-6000 kein Öl-Additiv ist?
  13. Kann ich SX-6000 bei einem Getriebe mit Differentialsperre anwenden?
  14. Kann ich SX-6000 bei einem Automatikgetriebe anwenden?
  15. Mein xy hat x km. Kann ich SX-6000 ohne Bedenken verwenden - denn soweit ich weiß, verwendet der Fahrzeughersteller beschichtete Synchronringe?
  16. Eignet sich SX-6000 für alle Motoren- und Getriebe-Öle?


1. Beeinflußt die Anwendung von SX-6000 meine Neuwagengarantie? 
Nein, denn laut Garantiebestimmungen des Herstellers sollten Sie Ihr Fahrzeug mit Motor? vorgeschriebener Qualität versorgen. Die Basisöle der SX-6000- Produkte sind so ausgewählt worden, daß die Gesamtmenge (80 % Öl + 20 % SX-6000) der Motorbefüllung bei vorschriftsmäßiger Anwendung den Garantiebestimmungen der Fahrzeughersteller entspricht. Die "Sequence III E"- Tests bestätigen das.

Zurück zur Übersicht

2. Muß ich den SX-6000-Behälter vor Gebrauch schütteln? 
Ja, denn die in SX-6000 verwendeten schweren PTFE- Teilchen sind schwerer als ihr Trägeröl. Daraus folgt bei ruhender Lagerung das Absinken der PTFE- Teilchen auf den Boden des Behälters. Dort können die PTFE- Teilchen dank QMI's chemischer Formulation jedoch nicht verklumpen, sie bleiben ständig in Dispersion. Damit die PTFE- Teilchen sich besser im Motorenöl verteilen können, sollten sie vor der Zugabe in ihrem Trägeröl gleichmäßig verteilt sein. Das erreichen Sie durch kräftiges Schütteln des SX-6000-Behälters unmittelbar vor der Zugabe. 30 Sekunden lang zu schütteln reichen bereits. (sehen Sie dabei ggf nach der Uhr, man verschätzt sich bei Zeitangaben sehr leicht). Die kleine Mühe lohnt sich, weil dadurch die beabsichtigte vollständige Beschichtung schon nach ca. 100 km Fahrstrecke erreicht wird.

Zurück zur Übersicht

3. Kann SX-6000 den Öfilter des Motors verstopfen?
Nein, die PTFE- Teilchen in SX-6000 sind so fein, daß sie bei allen Filtern unbedenklich anwendbar sind, auch bei Feinstfiltern mit nur 1 Micron Lochgröße (eine Laborbestätigung liegt vor).

Zurück zur Übersicht

4. Können  auch ältere Motoren mit SX-6000 behandelt werden? 
Ja, wenn der Zustand des Motors gut ist und er keine Defekte aufweist, gewinnen Sie alle Vorteile der Behandlung mit SX-6000 wie bei jedem anderen Motor. Wenn vor und nach der Behandlung mit SX-6000 die Zylinderkompression gemessen wird, werden Sie vom Ergebnis überascht sein! Wegen der erneut höheren Motorleistung der ebenso erneut höheren Belastung der Bauteile, empfielt es sich, auch die Schalt- und Differentialgetriebe mit SX-6000 zu beschichten.

Zurück zur Übersicht 

5) Kann SX-6000 meinem Katalysator schaden? 
Nein, eine Beeinträchtigung der Katalysator- Funktion durch die Anwendung von SX-6000 ist unmöglich. Da Sie mit oder ohne Katalysator nur bleifreies Benzin verbrauchen, sind die Trockenschmiereigenschaften z. B. an den Ventilflächen noch vorteilhafter geworden als sie es mit bleiversetztem Benzin wären.

Zurück zur Übersicht 

6. Wird SX-6000 von den Fahrzeugherstellern verwendet?Nein, allerdings wenden viele Fahrzeughersteller schon seit langer Zeit PTFE zur Vorbereitung einzelner Motorenbauteile an. Ein Motor mußetwa zwischen 6.000 km und 10.000 km eingefahren werden, bevor er mit SX-6000 behandelt werden kann. Würde SX-6000 vorher angewandt, würde sich die Einlaufphase wegen der verschleißindernden Wirkung von SX-6000 über eine weit größere Laufleistung erstrecken. Wir empfehlen darum, die Behandlung mit SX-6000 frühestens bei der ersten Großnspektion vorzunehmen.

Zurück zur Übersicht

7. Kann ich bei totalem Ölverlust mit SX-6000 weiterfahren? 
Ja, im Fall einer Panne kann ein PKW, in dessen Motor zuvor SX-6000 verwendet wurde, einige Kilometer ohne Motorenöl fahren. Tip: Führen Sie stets eine Ölablaß-Schraube mit neuem Dichtungsring bei Ihrem Bordwerkzeug und mindestens drei Liter Reserve-Motorenöl mit sich.

Zurück zur Übersicht

8. Verträgt sich SX-6000 mit meinem Motorenöladditiv? 
Nein, vor einer Behandlung mit SX-6000 muß das alte Motorenöl aus dem Motor abgelassen werden. Zwar ist das Additiv für Anwendung von SX-6000 ohne Bedeutung. Trotzdem raten wir ab, Additive und SX-6000 gleichzeitig einzusetzen.

Zurück zur Übersicht

9. Kann ich SX-6000 in einem Motor mit Integralgetriebe anwenden? 
Ja, verwenden Sie in diesem Fall eine Mischung aus 75% Motorenöl und 25% SX-6000, statt der sonst empfohlenen Mischung 80% Öl und 20% SX-6000. Da durch das gleiche Öl sowohl Motor als auch Getriebe versorgt wird muß nur die SX-6000 Motorbeschichtung und nicht SX-6000 für Getriebe verwendet werden.

Zurück zur Übersicht

10. Kann ich mit SX-6000 die Ölwechselintervalle verlängert?Nein, halten Sie sich bitte an die Empfehlungen Ihres Fahrzeug- Herstellers. SX-6000 verringert die Reibung zwischen den beweglichen Teilen, ersetzt aber nicht Ölschmierung.

Zurück zur Übersicht

11. Kann ich SX-6000 in einem lebenslang befüllten Getriebe anwenden? 
Ja, sollte keine Ölablaßschraube vorhanden sein, pumpen oder saugen Sie soviel Getriebeöl, wie Sie an SX-6000 zusetzen müssen Bei der Entnahme sollten Sie die Qualität des verbleibenden Getriebeöls  prüfen bereits nach 60.000 km bis 80.000 km kann das Getriebeöl soweit gealtert sein, daß es wichtige Schmiereigenschaften einbüßt. Das gilt für Diferentialgetriebe und Schaltgetriebe gleichermaßen.

Zurück zur Übersicht

12. Warum betonen Sie, daß SX-6000 kein Öl-Additiv ist? 
Die kurze Antwort: Die langlebige SX-6000- Beschichtung ist das stabile Resultat aus einem thermo- physikalischen Prozess, sie ist kein instabiles, kurzlebiges Resultat aus einem chemischen Prozess. 
Die ausführliche Antwort: Unter "Additiven" versteht man diejenigen Produkte, die dem Öl zusetzt werden, um die Eigenschaften des Öls auf irgendwelche Weise zu verändern. (Deswegen ist in vielen Fahrzeughandbüchern zu lesen, daß man keine Additive anwenden soll, weil die Autohersteller meinen, ihre Motoren und Getriebe seien auf gewisse Schmiereigenschaften abgestimmt und daß eine Änderung dieser Eigenschaften zumindest riskant wäre). In diesem Sinne ist SX-6000 kein "Additiv", weil die Eigenschaften des Öls nicht beeinträchtigt werden. SX-6000 mindert die Reibung zwischen den beweglichen Teilen - und sonst nichts! Das kann nur positiv bewertet werden.

Zurück zur Übersicht

13. Kann ich SX-6000 bei einem Getriebe mit Differentialsperre anwenden?
 
Ja, dabei ist die Bauart der Differentialsperre unerheblich, vielfache Erfahrung aus dem Motorsport, bei dem in verschiedenen Disziplinen Differentialsperren eine besonders große Rolle spielen, haben das bestätigt. Während der ersten 40 Fahrminuten zu Beginn des Beschichtungsprozesses, sollten Sie keine ganz engen Kreise fahren. Dann ist sichergestellt, dass die Lammellenkupplung der automatisch sperrenden Differentiale keine Beschichtung erfahren.

Zurück zur Übersicht

14. Kann ich SX-6000 bei einem Automatikgetriebe anwenden? 
Ja, die Beschichtung mit SX-6000 vollzieht sich an Stellen, die mit den Funktionen eines Automatikgetriebes nicht in Konflikt geraten können. Untersuchungen eines japanischen Fahrzeugherstellers haben ergeben, daßdie Behandlung mit SX-6000 für Automatikgetriebe auch bei hoher Belastung wie sie in Staus bei stop and go auftritt, eine wesentlich niedrigere Öltemperatur nach sich zieht.

Zurück zur Übersicht

15. Mein xy hat x km. Kann ich SX-6000 ohne Bedenken verwenden - denn soweit ich weiß, verwendet der Fahrzeughersteller beschichtete Synchronringe?
Ja, die Beschichtung mit SX-6000 können Sie schon nach dem Einfahren (ca. 5-10T km) anwenden. Die Beschichtung haftet nur auf Reibpaaren. (Also Metallflächen die auf einer Metallfläche reiben) Beschichtete Synchronringe sind kein Hindernis. Vielmehr übernimmt die SX-6000 Beschichtung deren Wirkung, falls sich die werksseitige Beschichtung schon abgenutzt hat.

Zurück zur Übersicht

16. Eignet sich SX-6000 für alle Motoren- und Getriebe-Öle?
Ja, SX-6000 verträgt sich mit jedem Mineral- und Synthetik-öl, aber es verträgt sich nicht mit Pflanzenöen. Mineral- und Pflanzenöle haben verschiedene chemische Grundlagen, die eine Vermischung untereinander unmöglich machen. Während der Behandlung des Motors mit SX-6000 sind graphit- und MoS2- haltige Motorenöle zu meiden, nach der Behandlung mit SX-6000 kann auf solche Zusätze verzichtet werden.

Zurück zur Übersicht

Meine wichtigste Frage war nicht dabei. Ich möchte wissen... ?

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus. Sie erhalten von uns umgehend eine Antwort.

 

Ersparnisrechner


Online bestellen

Bestellen Sie ganz bequem im neuen Chambers-Shop


Home | Mehrzweckfett | SX-6000 für 2-Takter | Kraftstoff-Systemreiniger | für Getriebe | dB Wec fürs Differential | LecWec - wenns tropft | für Motoren | Eisen-Exe - Ölfilter-Doping

News | für PKW | für Baumaschinen | SX-6000 für Pumpe Düse

Erfahrungsberichte | Schnelltransporte Aninger nun 7 Jahre Erfahrung

Archiv | Kontakt | Testberichte + Motorsport | rechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer | Sitemap